Erzählungen der Energiewende

Die Energiewende darf keine bloße Erzählung von neuen Techniken sein, sondern muss neue Blinkwinkel auf ein "Gemeinschaftswerk" eröffnen, das etwa zum Mitmachen einlädt.
Die Energiewende darf keine bloße Erzählung von neuen Techniken sein, sondern muss auch zum Mitmachen einladen. (Bild:Fotolia)

Die Energiewende ist in aller Munde. Der Ausbau der Stromnetze, die Diskussionen über Windkraftanlagen, die Insolvenz einiger Photovoltaik und Solarfirmen, etc. beherrschen die mediale Debatte. Dabei drehten sich die Fragestellungen lange Zeit zu sehr um technische Aspekte. Dieses Phänomen beginnt sich zu wandeln und sozio-kulturelle Fragestellungen rücken immer mehr ins Zentrum der Betrachtung, denn die Energiewende ist mehr als nur Technik und mehr als nur Energie. »»» weiterlesen „Erzählungen der Energiewende“

Wie können wir weltweit die Ziele des Klimagipfels von Paris erreichen?

Das Paris Agreement ist ein gemeinsamer Weg der Weltgemeinschaft gegen den menschengemachten Klimawandel © Fotolia
Das Paris Agreement ist ein gemeinsamer Weg der Weltgemeinschaft gegen den menschengemachten Klimawandel © Fotolia

Die Erwartungshaltung an den Klimagipfel in Paris war groß. Sind aber die vergangenen internationalen Klimakonferenzen stets mehr oder weniger mit einer Enttäuschung zu Ende gegangen, hat der Pariser Gipfel positiv überrascht.
»»» weiterlesen „Wie können wir weltweit die Ziele des Klimagipfels von Paris erreichen?“

Aufgaben für die Ewigkeit

In einigen Bergsenkungsgebieten entstanden ökologisch wertvolle Biotope, die neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten © Dietmar Klingenburg
In einigen Bergsenkungsgebieten entstanden ökologisch wertvolle Biotope, die neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten © Dietmar Klingenburg

Über Jahrhunderte hinweg prägte der Bergbau die Steinkohlenreviere. Durch ihn entwickelten sich die Regionen zur Industriegesellschaft, wuchsen zu bedeutsamen Wirtschaftszentren heran und formten sich zu Ballungsräumen. Ende 2018 stellen die letzten Bergwerke ihre Kohlenförderung ein. Das bedeutet jedoch nicht, dass die RAG ihre Arbeit einstellt. Auch in Zukunft steht das Unternehmen im Wort, die Region lebenswert zu gestalten.
»»» weiterlesen „Aufgaben für die Ewigkeit“

Klimaschutz – nicht ohne Strukturwandel zu haben

© Fotolia
In vollem Gang: Strukturwandel im Energiesektor © Fotolia

Bisher konnte Klimapolitik in Deutschland noch in weiten Bereichen nach dem Leitsatz „allen wohl und keinem wehe“ gestaltet werden. Klimaschutz ist jedoch nicht ohne Strukturwandel zu haben. Die  härter werdenden politischen Auseinandersetzungen zwischen Erneuerern und Bewahrern sind  ein sicheres Zeichen, dass der grundlegende  Wandel kurz bevorsteht, ein Wandel, bei dem es Gewinner und Verlierer geben wird.
»»» weiterlesen „Klimaschutz – nicht ohne Strukturwandel zu haben“

Lesetipps vom 12. Januar 2016

Jetzt – nach dem Pariser Klimagipfel – geht es darum, wie Deutschland die in Paris mitgetragenen Beschlüsse umsetzen will.

Eine der zentralen Fragen ist und wird immer mehr die nach der Rolle der Kohle in der deutschen Energieversorgung. Bundesumweltministerin Hendricks hat dazu Ende des vergangenen Jahres zur Diskussion aufgefordert, wie ein Ende der Kohleverstromung in Deutschland in einem gesellschaftlichen Konsens erreicht werden könne.

»»» weiterlesen „Lesetipps vom 12. Januar 2016“

Winterferien

Winter
© ingimage

Die Geschäftsstelle des KlimaDiskurs.NRW e.V. ist in den Winterferien. Wir freuen uns darauf, ab dem 11. Januar wieder hier im Blog Ihre Beiträge und Kommentare veröffentlichen zu dürfen.
Bis dahin wünschen wir Ihnen einen guten Start in ein erfülltes neues Jahr.
»»» weiterlesen „Winterferien“